EVENTS

Mark Eitzel (American Music Club)

Tue, 17.04.2007, Doors 21:00
Entry: EUR 12.-/10.-


Neues Album des charismatischen American Club Sängers:
Mit Anfang 40 ist MARK EITZEL längst eine musikalische Legende. Gut 12 Jahre lang, nämlich von 83 bis 95, war er die Stimme/der Chef/der Magier der Bay Area Kultband "American Music Club", bevor er sich Mitte der 90er "selbstständig" machte und fortan regelmäßig Soloplatten mit unterschiedlichen Nuancen aber doch in einigermaßen berechenbarem und konsequentem Stil herausbrachte: sein frühes 91er Livealbum Songs Of Love, nicht gerechnet waren das 60 Watt Silver Lining (96), West (97), Caught In A Trap (98) und The Invisible Man (2001). Ein qualitativ hochwertiges Quartett von Alben, die durch eminente Sounddichte, nach außen getragenes Gefühlsleben/leiden, eine unglaublich intensive Stimme und spannende, innovative musikalische Bearbeitung bestachen.
"Music For Courage And Confodence" weicht da jetzt - zumindest auf den ersten Blick - erheblich vom Weg ab! Es handelt sich um eine CD mit ausschließlich Coverversionen, was allein ja noch nicht so weltbewegend wäre. Aber wenn man dann diese Auswahl betrachtet...- dann mag man einiges nicht wirklich glauben. Und wenn man sich's dann anhört...- erst recht nicht! Eitzel ist ein mutiger, im positiven Sinn verrückter Kauz und hier treibt er seine Experimentierfreude geradezu auf die Spitze, adaptiert die zum Teil haarsträubendsten 70/80er Jahre Gitarrenhauer aus Soul, Pop, Country und Disco und... interpretiert sie doch letztlich zu ausgewachsenem Eitzel-Material, das ohne Problem in seinen Backkatalog integrierbar ist.
"It is the end of the world as we know it", dachten sich sicher die meisten treuen Fans von Mark Eitzel, als sie hörten, dass R.E.M.-Gitarrist Peter Buck der musikalische Partner auf dem Soloalbum ihres melancholischen Lieblingssängers sein würde. Was ist wohl zu erwarten von der Kooperation eines zwar brillanten, aber düsteren und spröden Singer/Songwriters mit einem notorischen Gastmusiker einer megaerfolgreichen Band?
Im Opener der CD "My Pet Rat St. Michael" ist Eitzel noch ganz der bissige Lyriker und stupende Songwriter. Ein Mann, eine Stimme, eine akustische Gitarre, ein bestechender Song. Eitzel erzählt süffisant und augenzwinkernd von seiner melancholischen, leicht selbstmordgefährdeten Kuscheltier-Ratte, die zeitweise in die Klassenclown-Rolle gerutscht ist, erstaunliche philosophische Dinge sagt und der er Laborzigaretten zu rauchen gibt oder Mariah Carey spielt.

Wer noch mehr bestechend amüsante Texte, verpackt in ein eimaliges Melodiekostüm hören will, sollte sich MARK EITZEL nicht entgehen lassen!

more: www.american-music-club.com




Weekender Auf Facebook |

Trag hier deine email Adresse ein und Suzie informiert dich über Veranstaltungen im Weekender.

Eintragen
Austragen