EVENTS

Die Türen

Fri, 19.10.2012, Doors 20:00
Entry: EUR 15,-
„Selbstreflexive Männer in der Überbegabungshölle!“
Vergessen Sie alles, was bei Wikepedia oder sonst wo über diese Band zu lesen ist. Hier lesen Sie die von den Künstlern persönlich gefälschte, zurecht gemogelte Bandhistorie...


Gegründet haben sich DIE TÜREN im Jahre 2002 in Berlin, obwohl die drei Türen Ramin Bijan, Gunther Osburg und Maurice Summen schon als Teenager in diversen Bands in der münsterländischen Provinz gespielt haben...
2002 ziehen alle drei mehr oder weniger zufällig nach Berlin.
Nach unzähligen Bands und Projekten beschließen sie DIE TÜREN ins Leben zu rufen, was Ihrer Sozialisation von Postpunk und Hippierock, Soul und Funk, Hip Hop und New Wave, Disco, Dada und Derrida gerecht werden soll.
Mit "Das Herz war Nihilismus", im übrigen schon 2003 auf dem frisch gegründeten eigenen Label (staatsakt) erschienen, und nicht 2004, wie auf der Verpackung steht (Man sagte uns damals: „Schreibt 2004 drauf, dann bleibt es länger frisch!"), gelingt ihnen gleich mit dem Debüt ein wahnwitziges Album, über das etwa die SPEX schreibt "Die Jungs-Nerd-Überbegabungshölle!" während die INTRO schwärmt "Jener Aufbruch im Herzen, auf den man seit Ich-Maschine wartete. Und so sind unter den zehn bis zwölf potenziellen Singles die drei Stücke, die Blumfeld 1992 vergaßen, der Schlager, für den sich Bernd Begemann den rechten Arm abhacken würde, die Discokugel auf Speed, die in der BRD nie leuchtete."

Die Türen klappern munter weiter und veröffentlichen 2005 zusammen mit dem befreundeten Hamburger Indielabel Buback-Tonträger das zweite Album "Unterwegs mit Mother Earth".
Das dritte Album "Popo" veröffentlichen sie 2007 wieder auf dem eigenen Label, nun als köpfige Band, verstärkt um den Schlagzeuger Markus Spin und den Keyborder Michael Mühlhaus, der gerade frisch die Hamburger Band Blumfeld verlassen hatte um sich in Berlin neuen Aufgaben zu widmen.

Bijan, Osburg und Summen treffen sich immer wieder zum Songschreiben. Vom April bis Juli 2011 ist es dann endlich so weit: Das vierte Studio-Album wird produziert. Osburg wird aus Zeitgründen im Studio und auch fortan live durch Andreas Spechtl ersetzt. Der neue Schlagzeuger der Band ist der Berliner Turbomotor Chris Imler.

web: www.staatsakt.com/tueren/


Support: Jo Stöckholzer
web: www.facebook.com/jostoeckholzermusik/info


KARTENVORVERKAUF im Weekender Cafe,Downtown Sound & Musikladen (12,00 EUR),
in allen oeticket Vorverkaufsstellen und auf www.oeticket.com (13,60 EUR)

Ticketlink:
Live spürt man mehr!






"Blow In My Ear & I'll Follow You Anywhere"

Fri, 19.10.2012, Doors 20:00
Entry: EUR 0,-
From the 50's to the 70's through the swinging 60's in Sound & Vision..Music on vinyl plus film & stills of the era...


"Blow In My Ear & I'll Follow You Anywhere" is a night dedicated to the style & sound of the golden era from the end of the 50's to the early 70's. With music covering everything from Rock & Roll up to Glam plus film or images showing the fashion & style of the times. It is guaranteed to be a swinging night! Hosted by me with some guests along the way & as with all WEEKENDER CAFE events is completely free entry. So if you feel like having some fun you know where to go... from 9pm.

JETZT IM VORVERKAUF |


So, 30.04.2017 SKYSHAPE EP RELEASE
——————————————————
Fr, 05.05.2017 IRIEPATHIE
Do, 11.05.2017 JAMARAM
Fr, 12.05.2017 JO STÖCKHOLZER*
Sa, 13.05.2017 THOMAS DAVID
So, 14.05.2017 CROWBAR
Mi, 24.05.2017 MOTHER'S CAKE & TRIPSITTER*
Sa, 27.05.2017 THE LAST NIGHT
uvm.

KARTENVORVERKAUF Print at Home direkt auf unserer Homepage (auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung) und bei allen Ö-Ticket VVK-Stellen sowie im Downtown Sound Recordstore & More. Ticketpreise sind ohne eventuell anfallende Gebühren ausgewiesen.
* Für dieses Konzert sind Tickets auch in allen Filialen der Tiroler Raiffeisenbanken erhältlich (zusätzliche Ermäßigung für RAIKA Clubmitglieder).

Weekender Auf Facebook |

Trag hier deine email Adresse ein und Suzie informiert dich über Veranstaltungen im Weekender.

Eintragen
Austragen