1  | 2 |  3  | 4 |  5  |  6  |  7  |  8  | 9 |  10  | 11 | 12 | 13 | 14 |  15  | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |  21  |  22  | 23 |  24  | 25 | 26 |  27  |  28  | 29 |  30 



EVENTS

KOMMANDO ELEFANT (AT)
MOREEATS (LIE/CH)

Fri, 21.04.2017, Doors 20:00
Entry: EUR ab 14,-
Herz und Anarchie Tour 2017



KARTENVORVERKAUF: (14,- zzgl. Geb.) online bei ntry.at und oeticket.com, sowie bei allen oeticket Vorverkaufsstellen und im Downtown Sound Recordstore (gebührenfrei).
ABENDKASSA: 17,-

Kommando Elefant findet seinen Weg zwischen Gitarren und Elektro, zwischen Humor und Tragödie, zwischen Piano und Synthesizer, zwischen Alltag und Systemkritik, zwischen Party und Melancholie und manifestieren sich vor allem als authentische Band mit großem Gespür für Melodien und Texte ohne dabei aufzuhören höchst unterhaltsam zu sein.
Kommando Elefant bestehen aus Alf Peherstorfer an der Gitarre und Lead-Gesang, Luis Pasching an den elektronischen Tastenpianos und der zweiten Stimme im Hintergrund, Pauli am Bass und ebenfalls am Gesang und Thorsten am Schlagzeug.

"Kommando Elefant bemühen sich um eine Popmusik, die deren Versprechen, unmittelbar Spaß zu machen, einlöst. Dabei fühlen sich Kommando Elefant, die ein gekonntes, ebenso amüsantes wie kluges Spiel mit Worten und Sounds treiben, im Uneindeutigen pudelwohl."
(Rainer Krispel, TBA)

Support: MoreEats Liechtensteins Musikzauberer in allen Gassen, kommt auf eine Bühne ganz in eurer Nähe. Jawoll, das ist der Typ, der euch die faszinierende Flughafen-Romanze “Waiting On My Baby” beschert hat – schauts euch auf Youtube an! Was seinen Anfang nahm als dieser extrem talentierte, merkwürdige, gelockte und bebrillte Teenager aus den Walserdorf Triesenberg, der seine Antifolk-Kuriositäten sang und sich dabei auf der Ukulele begleitete, ist längst zu etwas ganz anderem und reichlich Einzigartigem geworden, das sich kaum beschreiben lässt. Die Musik, die MoreEats in den letzten Monaten kreiert hat, ist kitschig, aber auf eine gute, Dennis-Wilson-mässige Art. Groovy, funky – diese etwas angejahrten Adjektive kommen einem beim Hören der eigenartig zeitlosen Soul-Musik von MoreEats in den Sinn (ist es das? Soul?).
Die erstaunliche Musikalität und der ebenso erstaunliches Songwriting-Talent von MoreEats verbinden sich mit einem kauzigen Humor, den MoreEats befähigt, mühelos witzige und auf witzige Art schmalzige und dabei doch von Herzen kommenden Texte zu schreiben, “Start kissing my lips, make out with my brain.” Ja, bitte!









Weekender Auf Facebook |

Trag hier deine email Adresse ein und Suzie informiert dich über Veranstaltungen im Weekender.

Eintragen
Austragen