EVENTS

Killerpilze

Thu, 22.05.2008, Doors 18:00
Entry: EUR 19.-
Dieses Konzert wird als "Underaged-Show" geführt! Deshalb Einlass 18:00.
KEIN ALKOHOL AUSSCHANK!



Schon mal KILLERPILZE probiert? Die knallen und jagen den Adrenalinspiegel hoch! Ihre Livepower haben die KILLERPILZE aus Bayern bereits in zahlreichen Gigs unter Beweis gestellt. Bei ihrem Sound geht es nicht um "Erwachsener-wirken-als-man-eigentlich-ist“ – die KILLERPILZE rocken ihre eigenen Geschichten und betonen: "Was für uns zählt, ist das Hier und Jetzt. Natürlich wollen wir uns als Band weiterentwickeln, aber die Songs, die wir jetzt präsentieren, das sind wir. Alles andere kommt später.“



Review   



„Das letzte Jahr war unbegreiflich für uns“ erzählt Sänger und Gitarrist Jo. „Deshalb waren die letzten Monate, wo wir uns ein wenig zurückgezogen haben, sehr wichtig, damit wir überhaupt mal realisieren konnten, was wir erreicht haben.“ Und Gitarrist Mäx ergänzt: „Es war wie ein Wettrennen durch die Highlights: Erst die Albumproduktion, dann das erste Album bei einem großen Label, dann die Tour, die ersten großen Festivalauftritte – da war kaum Zeit, einmal innezuhalten und zu überlegen: was passiert hier eigentlich?“
Vom Fleck weg ging es damals nach vorn: Ihre erste, für viele jugendliche Beziehungsdramen stilsetzende Single „Richtig scheiße“ verkörperte bereits exakt das, was der juvenile Mensch von heute denkt und fühlt. „Wir schreiben von unserem Leben, unseren Erfahrungen. Und damit können sich offenbar viele Jugendliche identifizieren“, erklärt Mäx das Geheimnis ihres Erfolges.
Fünf Jahre des Suchens, Findens und Werdens. Kein zusammengecasteter Jungspool mit coolen Klamotten und knackigen Stimmchen, sondern Schulfreunde, die allesamt früh zur Musikschule gingen, Klavier, Trompete und Gitarre lernten und sich in ihrer Heimat Dillingen zusammen fanden. Drummer Fabi war damals gerade zehn Jahre alt, die anderen zwischen 14 und 15. Schon früh war es der Punk und Melodycore, der sie begeisterte. Das wollte man ebenfalls machen. Und so gab es bereits im Juli 2004 ein erstes selbstproduziertes, in Eigenregie veröffentlichtes – und inzwischen in Fankreisen zu hohen Summen gehandeltes – Album mit dem Titel „Nach vorne durch die Punkallee“. Der Rest ist Geschichte, die die Akteure zuweilen in ihrem rasanten Tempo selbst überholte.
Für das neue Album war die Situation eine andere: Anders als zuvor, gab es Zeit- und Erfolgsdruck – den sie aber positiv nutzten. Jo: „Die Songs sind über einen viel kürzeren Zeitraum entstanden. Da hat uns das viele Live-Spielen enorm geholfen, weil wir jetzt einfach viel besser sind. Das merkt man auch im Studio.“ Ähnlich verhält es sich mit den Themen; Themen, die die Zielgruppe ansprechen, die berühren und verstanden werden. „Die Songs und die Themen sind einfach in uns, weil wir das ja schon so lange machen, wie ich denken kann“ so Jo. Demgegenüber steht ein stark gewachsenes soziales Engagement, das ihnen sehr wichtig ist – zu sehen an Songs wie „Ich will Gerechtigkeit“. Es entstand aus ihren zwei Engagements, die ihnen gegenwärtig viel bedeuten: im Rahmen der Initiative „Kein Bock auf Nazis“, und seit der persönlichen Einladung nach Äthiopien durch den langjährigen Aktivisten für eine bessere Dritte Welt, Karlheinz Böhm mit dem sie die Initiative „Punk macht Schule“ gründeten, in dessen Rahmen für den Bau einer Schule in Äthiopien gesammelt wird. Es ist ein Rückbesinnen auf das, was mit Punk, der Musik, der sie sich verschrieben haben, einmal initiiert wurde: Aufstehen, eine Meinung haben, auf Missstände hinweisen. „Punk ist für uns halt mehr als ne Haltung“ sagt Jo. „Da geht’s nicht nur um Klamotten oder dieses plumpe ‚Gegen alles sein’. Da geht’s vielmehr darum, die ganzen jungen Fans, die wir haben, auf eine positive Weise zu beeinflussen, ihnen einen Denkanstoß zu geben.“
Bleibt die Frage: Was definiert die Killerpilze in diesem Jahr? Was bleibt, was verändert sich? „Wir sind immer noch eine Band, die einfach den Augenblick genießt, denn bei allem Bemühen zu reflektieren, was da um uns passiert ist, bleibt es doch immer noch ein Stück weit unverständlich. Wir freuen uns einfach mega auf alles, was ist und was kommt“, so Jo. Und Mäx ergänzt: „Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Leute mit diesem Album sehen, dass wir keine Eintagsfliege sind, dass wir uns weiterentwickelt haben. Denn unsere Hoffnung hieß von Beginn: Lieber fünf Alben machen können, als einen Top 10-Hit zu haben. Wir haben natürlich nichts dagegen, wenn beides zusammen kommt!“

web: www.killerpilze.de





JETZT IM VORVERKAUF |


Fr, 31.03.2017 BOSCA
——————————————————
Do, 06.04.2017 DELINQUENT HABITS*
Sa, 08.04.2017 FRANK TURNER
Fr, 21.04.2017 KOMMANDO ELEFANT
Sa, 22.04.2017 HATEBREED @ VAZ HAFEN
Do, 27.04.2017 PROTOJE & THE INDIGGNATION
Fr, 28.04.2017 DRESCHER
So, 30.04.2017 SKYSHAPE EP RELEASE
——————————————————
Fr, 05.05.2017 IRIEPATHIE
Do, 11.05.2017 JAMARAM
Fr, 12.05.2017 JO STÖCKHOLZER*
Sa, 13.05.2017 THOMAS DAVID
So, 14.05.2017 CROWBAR
uvm.

KARTENVORVERKAUF Print at Home direkt auf unserer Homepage (auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung) und bei allen Ö-Ticket VVK-Stellen sowie im Downtown Sound Recordstore & More. Ticketpreise sind ohne eventuell anfallende Gebühren ausgewiesen.
* Für dieses Konzert sind Tickets auch in allen Filialen der Tiroler Raiffeisenbanken erhältlich (zusätzliche Ermäßigung für RAIKA Clubmitglieder).

Weekender Auf Facebook |

Trag hier deine email Adresse ein und Suzie informiert dich über Veranstaltungen im Weekender.

Eintragen
Austragen