EVENTS

Matt Boroff
STUDENTS NIGHT

Mon, 30.06.2008, Doors 21:00
Entry: EUR 0.-



Review   



Von Fans und Kritikern gleichermaßen als unverwechselbares Original in der großen Masse an stromlinienförmigen Kommerzprodukten bejubelt, gilt Matt Boroff als der verloren gegangene Soundtrack zu einem Film von David Lynch.
Die Mitglieder des Trios stammen aus drei verschiedenen Ländern zweier Kontinente. Was man der Band ohne Zweifel anhört. Die Entstehung von Matt Boroffs Minimal-Rock-Marke bezieht sich nicht zuletzt auf die popkulturellen Klangpioniere der letzten 50 Jahre - ohne den Blick mit ihrer Musik nichtauch in die Zukunft zu richten. Das Gestern, Heute und Morgen als fusioniertes Klangbild.
Der Singer/Songwriter/Gitarrist Matt Boroff - aus dem nördlichen New Jersey stammend - verbrachte die 90er Jahre damit, in Clubs zu spielen aber tourte auch mit seiner damaligen Band Planet Dread höchst ausgiebig. 1997 wurde Boroff mit Solokonzerten in New York auffällig. Damals sollte er auch seine zukünftige Frau, die Österreicherin Marion Keckeis kennen lernen. Was zur Folge hatte, dass Matt und Marion im Jahr im Jahr 2000 nach Österreich zogen, wo der Namensgeber des Trios auf den Drummer Little Konzett stieß.
Littles Back-Beat-Spiel und seine bemerkenswerte Energie auf und jenseits der Bühne bildeten schon bald ein Zentrum der Schwerkraft in Matt Boroffs Universum aufeinander prallender Gegensätze. Gemeinsame, ausgiebige Tourneen durch die europäische Club-Szene, hatte zur Folge, dass ihr roher und dennoch intimer Sound verfeinert wurde: ein dynamisches Spektrum ohne Limitierung.
Nach einigen wenigen Besetzungsänderungen setzten Matt Boroff im Jahr 2004 mit dem selbst betitelten Album „Matt Boroff” - erschienen auf Littles Label Lo-End-Recs - ein erstes unmissverständliches Zeichen via Tonträger. Das Debütalbum erlangte höchste Anerkennung von Seiten der Kritiker. Selbst österreichische Qualitätszeitungen zeigten sich vom Potential des Trios überzeugt. Ein wichtiger Schub der die Band zu neuen Höhenflügen anspornte und sie einem breiten Publikum bekannt machte. Der souveräne Gewinn des Bandwettbewerbs TonBandTest war die Folge.
Im Januar 2005 wurde der deutsche Bassist Rolf Kersting zunächst für eine Tournee mit an Bord geholt und wurde schließlich ein ständiges Mitglied der Band. Mit Rolf am Bass sollte die Bandchemie einen großen Sprung nach vorne machen. Im Frühjahr 2005 ging das Trio ins Studio, um jene Songs aufzunehmen, aus denen sich Matt Boroffs zweites Album „Ticket to Nowhere” entwickelte. Die Band tourt momentan quer durch Europa, um „Ticket to Nowhere”, das in Kooperation mit der Major-Plattenfirma Universal in Österreich, Deutschland und der Schweiz vertrieben wird, zu präsentieren.
Und abermals mutierten Matt Boroff zum Presse-Phänomen. Steuerten Musik zu einem AON Fernsehspot bei, spielten in London und haben den Austria Newcomer Video Award mit dem Stück „No meaning” gewonnen.

web: www.mattboroff.com

Weekender-DJ support: DJ PHILIPS - Playlist

Flyer-Download



JETZT IM VORVERKAUF |


Fr, 31.03.2017 BOSCA
——————————————————
Do, 06.04.2017 DELINQUENT HABITS*
Sa, 08.04.2017 FRANK TURNER - AUSVERKAUFT!
Fr, 21.04.2017 KOMMANDO ELEFANT
Sa, 22.04.2017 HATEBREED @ VAZ HAFEN
Do, 27.04.2017 PROTOJE & THE INDIGGNATION
Fr, 28.04.2017 DRESCHER
So, 30.04.2017 SKYSHAPE EP RELEASE
——————————————————
Fr, 05.05.2017 IRIEPATHIE
Do, 11.05.2017 JAMARAM
Fr, 12.05.2017 JO STÖCKHOLZER*
Sa, 13.05.2017 THOMAS DAVID
So, 14.05.2017 CROWBAR
uvm.

KARTENVORVERKAUF Print at Home direkt auf unserer Homepage (auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung) und bei allen Ö-Ticket VVK-Stellen sowie im Downtown Sound Recordstore & More. Ticketpreise sind ohne eventuell anfallende Gebühren ausgewiesen.
* Für dieses Konzert sind Tickets auch in allen Filialen der Tiroler Raiffeisenbanken erhältlich (zusätzliche Ermäßigung für RAIKA Clubmitglieder).

Weekender Auf Facebook |

Trag hier deine email Adresse ein und Suzie informiert dich über Veranstaltungen im Weekender.

Eintragen
Austragen